Ikone Karl Marx. Kultbilder und Bilderkult

29,80 

Der Begleitband zur Ausstellung folgt mit seiner Fülle an Bildern der Konzeption der Ausstellung. Ikone Karl Marx – das ist ein Gang durch fast eineinhalb Jahrhunderte einer facettenreichen, in erster Linie politischen Ikonografie. Im Zentrum steht die Frage, wann, wie und warum das Bildnis des Karl Marx zur Ikone wurde, welche Ausprägungen dies im politische wechselvollen 20. Jahrhundert hatte und wie die “Ikone” Marx bis in die Gegenwart prägend ist.

Es ist immer wieder ein zur Chiffre gewordenes markantes und bekanntes Bild, das uns in Werke von Frida Kahlo, Alfred Hrdlicka, Johannes Grützke und Jonathan Meese begegnet oder in YouTube-Filmen und Werbespots auftaucht. Sie sind Zeugnisse für die Lebendigkeit und Wandelbarkeit einer unverwechselbaren Ikone.

  • Elisabeth Dühr [Hrsg.]
  • Verlag Schnell + Steiner
  • Trier 2013
  • 320 Seiten
  • 300 Farbabbildungen
Kategorie: