• Schriftgröße

Presse

Für die redaktionelle Berücksichtigung unserer Ausstellungen und Aktivitäten stellen wir Ihnen gerne Presseinformationen und Bildmaterial zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass diese Materialien nur in Zusammenhang mit der genannten Ausstellung und nicht für andere Zwecke verwendet werden dürfen. Ebenso müssen die Bildrechte angegeben werden. Für eine Film- und Fotoerlaubnis in unseren Räumen setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Vielen Dank!

Faszination Jugendstil. Dekorative Keramik der Servais-Werke Ehrang

27. März bis 13. November 2022

Mit einer Vase fing alles an: Vor zehn Jahren entdeckte das Stadtmuseum bei einer Auktion zwei Jugendstil-Vasen mit dem Stempel einer regionalen Manufaktur und stieß auf die fast vergessene Geschichte der Keramikwerke Servais aus Trier-Ehrang. Mittlerweile verfügt das Museum nicht nur über eine beachtliche Sammlung dekorativer Objekte aus jener Produktionszeit des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Jedes Stück erweiterte auch das Wissen um die Firmenhistorie und die Künstler, die dort arbeiteten und ihre Faszination für den Jugendstil nach Trier brachten.

Ramboux-Kunstpreis der Stadt Trier:
Clas Steinmann – An diesem Punkt. Zeichnungen, Objekte und andere Bilder

13. März bis 24. April 2022

Bereits seit 1961 vergibt die Stadt Trier den Ramboux-Kunstpreis. Er ist benannt nach dem bedeutenden Trierer Maler Johann Anton Ramboux (1790–1866), der für seine Stadtansichten und Porträts als erster Ehrenbürger Triers ausgezeichnet wurde. Der nach ihm benannte Preis zielt vornehmlich auf die Aus- und Weiterbildung junger Künstlerinnen und Künstler ab. Zu besonderen Anlässen wird er jedoch auch zur Würdigung eines Lebenswerks verliehen – so wie in diesem Jahr an Clas Steinmann. Eine Sonderausstellung im Stadtmuseum Simeonstift gibt vom 13. März bis 24. April 2022 einen Einblick in das überaus produktive Schaffen des diesjährigen Preisträgers.

Eine Gemäldegalerie für Trier

10. Oktober 2021 bis 24. April 2022

Mit der Gemäldegalerie präsentiert das Stadtmuseum Simeonstift Trier ausgewählte Glanzstücke seiner Sammlung: Mit einem Schwerpunkt auf dem 18. und 19. Jahrhundert zeigt die Ausstellung einen Querschnitt der Sammlungsgeschichte, die eng mit den Geschicken der Stadt und ihren prägenden Persönlichkeiten verwoben ist. Die Sonderschau ist vom 10. Oktober 2021 bis 24. April 2022 im Neubau des Museums zu sehen.