• Schriftgröße

Presseinfos zu „TELL ME MORE. Bilder erzählen Geschichten“

Sonderausstellung im Stadtmuseum Simeonstift Trier
1. Oktober 2023 bis 2. Juni 2024

Sagenhafte Abenteuer, persönliche Erinnerungen oder sensationelle Nachrichten – lange bevor der Großteil der Bevölkerung lesen und schreiben konnte, dienten Bilder zum Erzählen von Geschichten. Anhand von 100 Gemälden von der Antike bis heute nimmt das Stadtmuseum Bildergeschichten aus der eigenen Sammlung unter die Lupe. Dabei geht es nicht nur um das, was auf den ersten Blick zu sehen ist, sondern auch um die versteckten Botschaften unter der Oberfläche der Malerei. An wen waren die Bilder gerichtet? Was bezweckten die Künstlerinnen und Künstler mit ihnen? Und was erzählen uns die Gemälde über die Zeiten, in denen sie entstanden sind? Zu sehen sind auch zahlreiche Highlights aus der Sammlung, die nicht in der Dauerausstellung präsentiert sind.

Unbekannter Künstler, Mumienporträt, 1. Viertel 2. Jh., Enkaustik auf Holztafel, Inv. Nr. 293
© Stadtmuseum Simeonstift Trier

Marc Chagall (1887, Peskowatik – 1985, Saint-Paul-de-Vence), Der Trog, 1913, Aquarell und Gouache auf Papier, Inv. Nr. III 882
© VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Fritz von Wille (1860, Weimar – 1941, Düsseldorf) Wolken und Berge (Sötenich), Mosenberg, 1905, Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 1170
© Stadtmuseum Simeonstift Trier

Reinhard Hess (1904, Trier – 1998, Wittlich), Komposition mit zwei Pferden, 1984, Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 1170
© Stadtmuseum Simeonstift Trier

Meister von Salzburg (15. Jh.), Werke der Barmherzigkeit, Teil eines Flügelaltars, um 1460, Öl auf Holz, Inv. Nr. III 17
© Stadtmuseum Simeonstift Trier

Januarius Zick (1730, München – 1797, Ehrenbreitstein), Atelierszene, 2. Hälfte 18. Jahrhundert, Öl auf Leinwand, Inv. Nr. III 59
© Stadtmuseum Simeonstift Trier