• Schriftgröße

Trebeta – Der sagenhafte Gründer der Stadt Trier

von
125 125 people viewed this event.

• 29. Mai 2022 | 14 Uhr | 6 € •

Führung mit Sven Heiser.

Welche Stadt Deutschlands ist die älteste? Diese bereits im Mittelalter aufkommende Frage beschäftigt die Geschichtsforschung noch heute. Trier beruft sich in dieser Frage auf seine zahlreichen anerkannten Römerbauten und beansprucht gegenwärtig so die längste Stadtgeschichte römischen Ursprungs. Das Aufkommen der Frage nach dem Altertum der deutschen Städte ist aber keinesfalls ein neuzeitliches oder gar modernes Phänomen. Bereits im Hoch- und insbesondere im Spätmittelalter dokumentierten sowohl die Geistlichen als auch die Stadtherren den Willen, die Stadt, in der sie leben, als die älteste zu küren. Ab dem 11. Jahrhundert wurde dieser Vorrang in Trier mithilfe des Anspruches einer angeblichen Kirchengründung, vor allem aber mit einer fiktiven Gründungssage, der Trebetalegende, geltend gemacht. Trier, so hieß es, soll 1300 Jahre älter als Rom sein. Künstlerisch brachten die Trebetabilder von 1559 und 1684 die Bedeutung der Trebetalegende für die Stadt Trier zum Ausdruck.

In seiner Bachelorarbeit hat Kunsthistoriker Sven Heiser die Trebetabilder analysiert und sich den religiösen und politischen Intentionen der Trierer Auftraggeber gewidmet. Am Sonntag, den 30.01., um 14 Uhr gibt er Einblicke in den aktuellen Forschungsstand und präsentiert dabei die kunsthistorischen Ergebnisse seiner Arbeit.

Über Ticket Regional sind Karten für diese Veranstaltung buchbar. Zu Ticket Regional

 

Datum und Uhrzeit

Sonntag, 29. Mai 2022 | 14:00 bis
Sonntag, 29. Mai 2022 | 15:00
 

Veranstaltungsarten

Share With Friends